» Presse - Familypark

Familypark verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.

Pressekontakt:

Mag. Lisa Wagner-Körmendi
l.wagner@familypark.at
+43 2685 / 60707

4. Juli 2019

Familypark in St. Margarethen: Ferienspaß made in Europe!

Das Beispiel Familypark im Burgenland zeigt, wie sehr ein gemeinsames Vorgehen zwischen Land und Europäischer Union zum Wachstum einer Region beiträgt.

lese mehr

Wien (OTS) – „Das Burgenland ist seit 25 Jahren sehr erfolgreich im Lukrieren von EU Regional-Förderungen. Der Familypark in St. Margarethen zeigt, dass dies gut investiertes Geld ist. Es wurden nicht nur über 250 Arbeitsplätze gesichert, sondern auch echte Wirtschaftsimpulse für die gesamte Region geschaffen, die über die Grenzen Österreichs hinaus wirken“, freut sich Alexander Ferstl, Europäische Kommission. In die Anlage, die auch national zu einer der größten Freizeiteinrichtungen zählt, wurden in den letzten Jahren rund 19 Millionen Euro investiert, davon rund 2,3 Millionen Euro aus EU-Fördertöpfen. Diese Investitionen in die Infrastruktur wirken sich auch positiv auf den Tourismus der gesamten Region aus. „Die positive Entwicklung des Burgenlandes ist eng mit der Mitgliedschaft zur Europäischen Union verbunden. Der Familypark ist ein herausragendes Projekt, für das Investitionen mit EU-Fördermittel ergänzt wurden. Damit wurde nicht nur ein wichtiger Magnet für Familien, sondern auch viele Arbeitsplätze für die Menschen in der Region geschaffen“, unterstreicht die burgenländische Landesrätin Daniela Winkler im Rahmen eines Fototermins vor Ort.

Das Beispiel Familypark zeigt, wie sehr ein gemeinsames Vorgehen zwischen Land und Europäischer Union zu gesellschaftlichem und wirtschaftlichen Wachstum einer Region beiträgt.

Das wird auch im Rahmen einer regionalen Kommunikations-Kampagne unterstrichen, die ab sofort (und noch bis Ende Juli) zu sehen sein wird. „Das Österreichs größter Freizeitpark nun Teil einer europaweiten Kampagne ist, zeigt auch das Brüssel die Arbeit des engagierten Teams und der burgenländischen Förderstellen wertschätzt“, zeigt sich auch der burgenländische Landesrat Christian Illedits bei seinem Besuch vor Ort erfreut.

Im Mittelpunkt der Kampagne steht eine interaktive Außenwerbefläche im Familypark, die alle Besucherinnen und Besucher einlädt, selbst Teil der Kampagne zu werden: Ein einfaches Selfie genügt, um im wahrsten Sinn des Wortes zum „Kampagnengesicht“ zu werden und damit eine ganz persönliche Botschaft an die eigene Community im In- und Ausland zu versenden. Was von den anwesenden PolitikerInnen und EU-VertreterInnen prompt genützt wurde: „Das interaktive Billboard ist ein attraktives Tool, um junge Menschen in die Kommunikation einzubinden, “ zeigt sich Landesrätin Angela Winkler begeistert.

Ergänzt wird der Werbeauftritt, der mit Bildern aus dem Familypark arbeitet, durch weitere Outdoor-und umfangreiche Social Media-Elemente, die zum Teilen, „Liken“ , „Zwitschern“ und Kommentieren einladen. Ziel ist es, vor allem auch jüngere Bürgerinnen und Bürger auf die Förderprogramme der Europäischen Union aufmerksam zu machen.

Sichtlich erfreut zeigen sich da auch die Betreiber des Familyparks über die so erfolgreiche Weiterentwicklung der Anlage: „Die Förderungen der EU ab Mitte der 90er Jahre haben dem Familypark einen wesentlich rascheren Auf- und Ausbau ermöglicht als dies ohne die zusätzlichen Mittel möglich gewesen wäre. Für KMUs stellen EU-Förderungen eine einzigartige Chance dar, innovative Projekte zu realisieren und somit konkurrenzfähig zu sein“, betont Lisa Wagner-Körmendi, Pressesprecherin Familypark.

Unter dem Titel „EU in my region“ werden noch bis Ende 2019 zahlreiche Projekte in den europäischen Mitgliedsländern vor den Vorhang geholt. Zu den österreichischen Projekten, die bisher bereits kommuniziert wurden, zählen beispielsweise die Therme Laa in Niederösterreich und die Digital Factory an der Fachhochschule Vorarlberg.

Über die Finanzierung:

Gesamtinvestition (2013-2017): EUR 18,7 Mio

EU-Beitrag: EUR 2,3 Mio

Zwischen 2014 und 2020 investiert die Europäische Union 351,8 Mrd. Euro, also fast ein Drittel des gesamten EU-Haushalts, in Europas Regionen. Die EU-Regionalpolitik oder Kohäsionspolitik ist damit das wichtigste Investitionsinstrument der Union und trägt maßgeblich zum Erreichen der Wachstumsziele bei, die im Rahmen der „Strategie Europa 2020“ festgelegt wurden.

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie

Rückfragen & Kontakt:

Bettina Pepek
+436645108678

 

St. Margarethen – Photocall Familypark, St. Margarethen

Weiter zur Galerie

1. Juli 2019

Märchenwald im Familypark für Besucher wieder geöffnet

lese mehr

Aufgrund seiner Lage inmitten der Natur ist der Familypark seit Jahrzehnten ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Der bunte Mix aus Fahr- und Wasserattraktionen, Erlebnisbereichen aber auch Ruhezonen wird von den über 700.000 Gästen pro Saison sehr geschätzt.

„Als Betreiber eines Parks mitten in der Natur sind wir zum einen dem Schutz unseres Waldbestandes verpflichtet, aber auch die Sicherheit unserer Gäste hat für uns Top-Priorität. Der Eichenprozessionsspinner ist kein neues Phänomen, wird aber durch den Klimawandel immer präsenter. Das ist uns seit Jahren bewusst und wir gehen gemeinsam mit unserem Partner im Bereich Gartenbau jedes Jahr rechtzeitig mit den nötigen Maßnahmen gegen den Schädling vor. Dadurch wird die Belastung mit den Reizhärchen der Raupe im Park absolut minimiert. Eine 100%ige Sicherheit in der Natur ist nirgendwo möglich. Aber bei einem Besuch im Familypark kann man sich als Gast sicher sein, dass die Wahrscheinlichkeit eines Kontaktes wesentlich geringer ist als in vielen öffentlichen Parks und Bädern. Von Panikmache halten wir nichts“, so Parksprecherin Mag. Lisa Wagner-Körmendi über die Vorkehrungen, die im Familypark bereits Routine sind.

Nicht nur im Burgenland, sondern auch in Wien, Niederösterreich und anderen Regionen mit Eichenbestand wurden in letzter Zeit Fälle von allergischen Reaktionen im Zusammenhang mit dem Eichenprozessionsspinner bekannt. Die Härchen der Raupe werden durch die Luft vertragen und können bei Hautkontakt oder Einatmung zu Reizungen führen. Es kann daher auch dann zu allergischen Reaktionen kommen, wenn man sich nicht unmittelbar in der Nähe von Eichen aufhält.

Bis auf zwei Mitarbeiter, die im Zuge ihrer Arbeit im Park mit einem Ausschlag reagiert haben, wurde bei der Erste Hilfe Station des Parks kein Fall gemeldet. Per E-Mail bzw. Facebook haben einige Besucher von allergischen Reaktionen berichtet. Diese bedauert man von Seiten des Parks natürlich sehr.

„Aus diesem Grund haben wir uns letzten Donnerstag vorsorglich dazu entschieden, zusätzlich zu den Spritzarbeiten für einige Tage den Bereich des Märchenwaldes zu schließen und die Lage zu beobachten. Durch unsere regelmäßigen Maßnahmen konnten keine Raupen oder Nester gesichtet werden. Daher haben wir heute die Themenwelt Märchenwald guten Gewissens wieder freigeben können“, erklärt Parkdirektor und Geschäftsführer Filip de Witte.

 

 

Über den Familypark

Der Familypark in St. Margarethen im Burgenland ist Österreichs größter Freizeitpark. Auf einem Areal von mehr als 145.000 m² bietet der Park Attraktionen in vier unterschiedlichen Themenwelten: Erlebnisburg, Bauernhof, Märchenwald und Abenteuerinsel. Außerdem verfügt der Freizeitpark über 17 verschiedene Gastronomie-Bereiche. Während der Saison werden über 300 Mitarbeiter in den Bereichen Fahrattraktionen, Gastronomie, Gärtnerei, Technik und Verwaltung beschäftigt. 2018 verzeichnete der Familypark eine Besucherzahl von 716.500 Personen und konnte insgesamt 28.400 Jahreskarten ausstellen. Seit Ende März 2019 befindet sich der Park im Eigentum der französischen Compagnie des Alpes, die neben dem Familypark 11 weitere Freizeitparks (u.a. Parc Astérix, Walibi, Futuroscope,..) und einige der renommiertesten Skiresorts der französischen Alpen (Val d’Isère, La Plagne, Tigne, Les Arcs) betreibt.

Weiter zur Galerie

Familie Müller übergibt das Zepter an Compagnie des Alpes

lese mehr

In den letzten fünf Jahrzehnten hat die Familie Müller unermüdlich am stetigen Ausbau und der Entwicklung ihres Lebenswerkes – dem Familypark – gearbeitet und ein in Österreich einzigartiges Unternehmen aufgebaut. Der Betrieb beschäftigt mittlerweile über 250 Mitarbeiter und zieht jährlich über 715.000 Besucher aus dem In- und Ausland ins Burgenland.

2018 feierte man das 50-jährige Jubiläum des Pionierprojektes und auch Mario Müller, der Eigentümer des Parks wurde sechzig. Somit wurde es auch Zeit, sich über die weitere Zukunft des Parks Gedanken zu machen. In den letzten Jahrzehnten war das Ehepaar Müller mit Herz und Leidenschaft bei seinem Unternehmen, tagtäglich im vollen Einsatz für die Gäste und den Erfolg des Parks.

Nach reiflicher Überlegung hat man sich dazu entschlossen, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen und sich ins Privatleben zurückzuziehen, um künftig andere Prioritäten setzen zu können.

„Ein Schritt, den wir uns wahrlich nicht leicht gemacht haben. Es war eine Entscheidung unserer gesamten Familie. Einer unserer Söhne wird auch weiterhin im Park arbeiten und auch ich werde dem neuen Geschäftsführer in den nächsten Monaten noch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Der Familypark war immer ein Teil von uns, jetzt wird es Zeit, andere Wege zu gehen“, erklärt Parkdirektorin, Ulrike Müller.

Die positive Entwicklung und die enormen Besucherzuwächse der vergangenen Jahre haben den Familypark auch international in der Branche bekannt werden lassen. So ist auch das Interesse ausländischer Investoren gewachsen.

Mario Müller: „Für uns war es wichtig, den Park in guten Händen zu wissen. Wir haben uns sehr genau überlegt und geprüft, wem wir unser Lebenswerk anvertrauen. Wir wollten sichergehen, dass der Park in unserem Sinne weitergeführt wird und für unsere Gäste weiterhin die hohe Qualität garantiert ist, für die wir immer gestanden haben. Für sie wird sich im Park nichts ändern. Außerdem wird unser gesamtes Team weiterhin an der Seite des neuen Managements arbeiten.
Der Familypark zählt am Europäischen Markt bereits zu den mittelgroßen Parks und ein Themenpark dieser Größenordnung verlangt regelmäßige Investitionen in einer beachtlichen Größenordnung. Compagnie des Alpes wird den bisherigen Wachstumskurs fortsetzen und dabei den individuellen Charakter des Parks beibehalten. Wir sind überzeugt, dass sich der Park mit der Dynamik der letzten Jahre unter der Führung der Compagnie des Alpes weiterentwickelt – das Potential ist auf jeden Fall vorhanden. Für uns und die Zukunft des Parks war es die richtige Entscheidung.“

Zur Compagnie des Alpes

Seit seiner Gründung 1989 hat sich die Compagnie des Alpes zu einem führenden europäischen Player in der Freizeitindustrie etabliert. Die Gruppe betreibt derzeit 11 der weltweit angesehensten Schiresorts (Tignes, Val d’Isère, Les Arcs, La Plagne, Les Menuires, Les 2Alpes, Meribel, Serre-Chevalier, etc.) und 11 bekannte Freizeitdestinationen (Parc Astérix, Grévin, Walibi, Futuroscope, etc.). Weiters besitzt CDA Minderheitsanteile an vier Skigebieten, darunter auch Chamonix. Das Unternehmen ist in Europa (Frankreich, Niederlande, Belgien, etc.) und auch international (Russland, Georgien, Türkei, Japan) tätig. Im Finanzjahr 2018, das am 30. September endete, konnten in Betrieben der CDA fast 23 Millionen Besucher begrüßt werden und ein konsolidierter Umsatz von über 800 Millionen Euro erzielt werden.

Mit fast 5.000 Mitarbeitern arbeitet die Compagnie des Alpes zusammen mit ihren Partnern daran, einzigartige Erlebnisse zu schaffen – das Gegenteil eines standardisierten Konzeptes. Außergewöhnliche Freizeitaktivitäten für jedermann!

Über den Familypark

Der Familypark der M. Müller Ges.m.b.H in St. Margarethen im Burgenland ist Österreichs größter Freizeitpark. Auf einem Areal von mehr als 145.000 m² bietet der Park Attraktionen in vier unterschiedlichen Themenwelten: Erlebnisburg, Bauernhof, Märchenwald und Abenteuerinsel. Außerdem verfügt der Freizeitpark über 17 verschiedene Gastronomie-Bereiche. Während der Saison werden über 250 Mitarbeiter in den Bereichen Fahrattraktionen, Gastronomie, Gärtnerei, Technik und Verwaltung beschäftigt. 2018 verzeichnete der Familypark eine Besucherzahl von 716.500 Personen und konnte insgesamt 28.400 Jahreskarten ausstellen. Weitere Informationen: www.familypark.at

Pressekontakt Familypark:
Mag. Lisa Wagner-Körmendi
+43 2685 60707 1205
l.wagner@familypark.at

Weiter zur Galerie

Saisonstart im Familypark

lese mehr

Nachdem der Familypark sein Jubiläumsjahr 2018 mit einem absoluten Besucherrekord von 716.500 Gästen – einem Plus von 15 % – abschließen konnte, startet das Team rund um Betreiberfamilie Müller voller Tatendrang in die neue Saison.

„Wir freuen uns, dass es jetzt bald wieder losgeht. Der durchgedrehte Wirbelsturm sorgt gleich für einen schwungvollen Saisonauftakt. Aber auch bei einigen bestehenden Attraktionen haben wir wieder in die Gestaltung und Modernisierung investiert – heuer insgesamt 1 Million Euro“, so Familypark Direktorin, Ulrike Müller, zum bevorstehenden Saisonstart.

 

Highlight 2019 – Der durchgedrehte Wirbelsturm

Das aufregende neue Erlebnis in der Themenwelt Bauernhof ist bereits fertiggestellt und wartet auf erste Passagiere. Beim durchgedrehten Wirbelsturm geht es so richtig rund, wenn man bei Sturmwarnung in See sticht. Nichts für schwache Mägen, aber ein riesen Spaß für mutige Seefahrer. Die Schwungattraktion bietet Platz für 24 Personen und ist für Kinder ab 4 Jahren (in Begleitung) geeignet.

Ostern im Familypark

Zu Ostern gibt es wie gewohnt Besuch vom Osterhasen. Von 20. – 22. April bringt er kleine Geschenke für die jungen Besucher und die lustigen Stelzengeher sorgen für jede Menge Spaß. Bei einem Foto-Gewinnspiel im Park hat man außerdem die Chance, vier Jahreskarten zu gewinnen.

Piratenabenteuer

Voraussichtlich ab Juni wird es dann den neuen Seeräuber Pfad in der Themenwelt Abenteuerinsel geben. Auf dem Parkour können Abenteurer ihre Geschicklichkeit beim Überqueren von wackeligen Kisten und beim Erkunden des versunkenen Piratenschiffes unter Beweis stellen. Aber Achtung vor den heimtückischen Wasserfontänen.

 

Öffnungszeiten Saison 2019:

30.3. – 30.9.2019   täglich 9 – 18 Uhr
1.10. -24.10.2019   täglich 10 – 17 Uhr

Halloween im Familypark: 25.10. – 3.11.2019
Weihnachtszauber: 5. – 8.12.2019

Tagesticket: € 26,00
Kinder unter 3 Jahre haben freien Eintritt!

 

Über den Familypark

Der Familypark der M. Müller Ges.m.b.H  in St. Margarethen im Burgenland ist Österreichs größter Freizeitpark. Auf einem Areal von mehr als 145.000 m² bietet der Park  Attraktionen in vier unterschiedlichen Themenwelten: Erlebnisburg, Bauernhof, Märchenwald und Abenteuerinsel. Außerdem verfügt der Freizeitpark über 17 verschiedene Gastronomie-Bereiche. Während der Saison werden über 250 Mitarbeiter in den Bereichen Fahrattraktionen, Gastronomie, Gärtnerei, Technik und Verwaltung beschäftigt. 2018 verzeichnete der Familypark eine Besucherzahl von 716.500 Personen und konnte insgesamt 28.400 Jahreskarten ausstellen. Weitere Informationen: www.familypark.at

 

Kontakt PR: Mag. Lisa Wagner-Körmendi, 02685/ 60707-1205, l.wagner@familypark.at

Weiter zur Galerie

12.12.2018

Bilanz zum Jubiläum

lese mehr

2018 feierte Österreichs größter Freizeitpark sein 50-jähriges Bestehen. Das Familienunternehmen, das 1968 vom Vater des heutigen Besitzers Mario Müller gegründet wurde, konnte vor Weihnachten sein goldenes Jubiläum mit einem neuen Besucherrekord beschließen.

Der diesjährige Weihnachtszauber, der an den ersten beiden Adventwochenenden stattfand, lockte knapp 19.000 Besucher in den weihnachtlich geschmückten Familypark. Somit verbrachten insgesamt 716.500 Gäste aus dem In- und Ausland einen Tag im beliebten Freizeitpark. Ein beeindruckender Zuwachs von 94.000 Gästen in nur einem Jahr, der einem Plus von 15 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Zwar wurden heuer die beliebten Veranstaltungen Halloween und Weihnachtszauber aufgrund des wachsenden Zustroms verlängert. Dennoch hatte man bereits in der regulären Saison von 24. März bis 25. Oktober um über 57.000 Gäste mehr verzeichnet als im Jahr zuvor (plus 10 %).

Mario Müller, Eigentümer des Parks, über die erfolgreiche Saison: „Dieser Besucherrekord ist für uns der perfekte Abschluss für unser Jubiläumsjahr. Besser hätte es nicht laufen können. Wir haben heuer über 6 Millionen Euro in unsere Attraktionen, Infrastrukturmaßnahmen, aber auch für unsere Events Euro investiert. Es ist schön zu sehen, dass unsere Neuheiten bei den Gästen so gut ankommen und sich der Park und sein Angebot bei Besuchern aus dem In- und Ausland immer größerer Beliebtheit erfreuen!“

Jahreskarte – Beliebtes Angebot

Auch die Zahl der Jahreskartenbesitzer ist auf einen Rekordwert gestiegen. Waren es 2017 noch 24.000 Karten, zählt man heuer bereits 28.400 Jahreskarten für Gäste, die den Park gerne mehrmals im Jahr besuchen. Das entspricht einem Zuwachs von 18,3 %.

„Mit einem Preis von 78 Euro (2019) ist die Jahreskarte für Stammgäste sehr attraktiv. Sie gilt 366 Tage und man kann an über 200 Tagen im Jahr in den Familypark. Regelmäßige Aktionen im Park und bei ausgewählten Partnern runden das Angebot ab“, erklärt Ulrike Müller, Parkdirektorin, das Konzept der Jahreskarte.

Saison 2019

Derzeit werden bereits die Neuerungen für 2019 geplant. Angedacht ist unter anderem eine neue Fahrattraktion in der Themenwelt Bauernhof, bei der die Gäste so richtig herumgewirbelt werden. Nichts für schwache Mägen aber wie immer für die ganze Familie geeignet.

Die neue Saison startet am 3. März 2019.
Ticketpreis ab 3 Jahren: € 26,-

Über den Familypark

Der Familypark der M. Müller Ges.m.b.H in St. Margarethen im Burgenland ist Österreichs größter Freizeitpark. Auf einem Areal von mehr als 145.000 m² bietet der Park Attraktionen in vier unterschiedlichen Themenwelten: Erlebnisburg, Bauernhof, Märchenwald und Abenteuerinsel. Außerdem verfügt der Freizeitpark über 16 verschiedene Gastronomiebereiche. Während der Saison werden über 200 Mitarbeiter in den Bereichen Fahrattraktionen, Gastronomie, Gärtnerei, Technik und Verwaltung beschäftigt. In der regulären Saison 2018 von 24.3. – 25.10. verzeichnete der Familypark eine Besucherzahl von 636.000 Personen und konnte über 26.000 Jahreskarten ausstellen. Zu Halloween wurden von 26.10. – 4.11. über 62.000 Gäste begrüßt.

Kontakt PR: Mag. Lisa Wagner-Körmendi, 02685/ 677-125, l.wagner@familypark.at

Weiter zur Galerie

13.11.2018

Weihnachtszauber im Familypark

lese mehr

Nachdem in den letzten beiden Jahren jeweils mehr als 16.000 Gäste den winterlichen Familypark entdecken wollten, hat sich die Betreiberfamilie Müller auch beim Weihnachtszauber entschlossen, die Eventdauer zu verlängern und den Park dieses Mal an zwei Adventwochenenden zu öffnen. Zusätzlich wird heuer fast der gesamte Park geöffnet.

Stimmungsvolles Rahmenprogramm

Weihnachtliche Dekorationen, hunderte Tannenbäume und der Duft von Maroni und Glühwein sorgen für die richtige Stimmung. Zusätzlich verwandeln tausende Lichter und Lämpchen den Familypark ab Einbruch der Dunkelheit in ein funkelndes Lichtermeer.

Ein besonderes Highlight ist die Kindershow, die mehrmals täglich aufgeführt wird (14:00, 16:00 und 18:00 Uhr). Mit Gesang, Tanz und Akrobatik wird eine bezaubernde Weihnachtsgeschichte erzählt. Aber auch ein Besuch beim Weihnachtsmann, dem Christkind und den Tieren des Streichelzoos ist für viele ein Muss.

„Wir freuen uns, unseren Gästen heuer gleich sechs Eventtage anbieten zu können. Außerdem haben wir uns kurzfristig dazu entschlossen, den Park weiter zu öffnen als in den vergangenen Jahren. Ein würdiger Abschluss unseres 50-jährigen Jubiläums“, freut sich Familypark Direktorin Ulrike Müller auf den bevorstehenden Weihnachtszauber.

Fast das gesamte Parkareal (bis Höhe Hafentaverne) wird geöffnet sein. Somit stehen bei passenden Wetterverhältnissen auch die Attraktionen Götterblitz, Seedrache und Römerturm zur Verfügung. Witterungsbedingt werden so viele Attraktionen wie möglich in Betrieb genommen. Die Sicherheit der Gäste ist natürlich wie immer im Familypark oberstes Gebot.

Öffnungszeiten:

3.11. – 2.12. und 7. – 9.12.

täglich von 11-20 Uhr

Kassenschluss/Letzter Einlass 18 Uhr

Eintrittspreis ab 3 Jahren: € 19,-

Tickets sind vor Ort und über den Online-Shop des Familyparks erhältlich.

Mit der Jahreskarte ist der Eintritt frei!

www.familypark.at/weihnachtszauber

Über den Familypark

Der Familypark der M. Müller Ges.m.b.H in St. Margarethen im Burgenland ist Österreichs größter Freizeitpark. Auf einem Areal von mehr als 145.000 m² bietet der Park Attraktionen in vier unterschiedlichen Themenwelten: Erlebnisburg, Bauernhof, Märchenwald und Abenteuerinsel. Außerdem verfügt der Freizeitpark über 16 verschiedene Gastronomiebereiche. Während der Saison werden über 200 Mitarbeiter in den Bereichen Fahrattraktionen, Gastronomie, Gärtnerei, Technik und Verwaltung beschäftigt. In der regulären Saison 2018 von 24.3. – 25.10. verzeichnete der Familypark eine Besucherzahl von 636.000 Personen und konnte über 26.000 Jahreskarten ausstellen. Zu Halloween wurden von 26.10. – 4.11. über 62.000 Gäste begrüßt.

Kontakt PR: Mag. Lisa Wagner-Körmendi, 02685/ 677-125, l.wagner@familypark.at

Weiter zur Galerie

06.11.2018

Neuer Rekordbesuch zu Halloween

lese mehr

Als würdigen Abschluss für das Jubiläumsjahr 2018 hat die Betreiberfamilie Müller den beliebten Halloween-Event auf ganze 10 Tage ausgedehnt. Nachdem im vergangenen Jahr leider aufgrund eines Herbststurms ein Eventtag ausfiel (2017: 27.000 Besucher an vier Tagen), spielte das Wetter heuer großteils mit.

„2018 wollten wir an Halloween nochmal eines draufsetzen, obwohl das unternehmerische Risiko bei einem solchen Event nicht außer Acht gelassen werden darf. Die Besucherzahlen sind stark wetterabhängig, während die Fixkosten enorm sind und sich in einem mittleren 6-stelligen Bereich bewegen. Wir sind natürlich sehr froh, dass unser Event auch über diesen langen Zeitraum dermaßen gut angenommen wurde. Mit diesem dauerhaften Ansturm haben selbst wir nicht gerechnet“, zeigt sich Komm. Rat Mario Müller über die erfolgreiche Ausweitung des Halloweenevents in seinem Park erfreut.

Buntes Showprogramm

Unter dem heurigen Motto „Fest der Vampire“ wurden neben einem einzigartigen Beleuchtungskonzept wieder zwei professionelle Shows des SHAD Performance Show Teams aufgeführt. Diesmal in einem Zirkuszelt, das Platz für ca. 700 Personen bot und Aufführungen bei jedem Wetter ermöglichte. Für Unterhaltung im Park sorgten zahlreiche Statisten und die beliebten Stelzengeher mit ihren ausgefallenen Kostümen. Beliebte Fotolocations für die Gäste waren wie immer die vielen gruseligen und auch witzigen Szenen mit Skeletten, Kürbissen, Spinnen und anderen Dekorationen.

Blutspendeaktion mit dem Roten Kreuz

Ebenfalls sehr erfolgreich ist die Bilanz der ersten Blutspendeaktion im Familypark, die am 31.10. stattfand. Von früh bis spät wurde von den Aushilfsvampiren des ÖRK Blut abgezapft und so konnten von 80 Personen insgesamt 37,2 Liter Blut gespendet werden. Aufgrund des Erfolges und der enormen Spendenbereitschaft ist die Blutspendeaktion für nächstes Jahr bereits wieder fix geplant.

Kulinarische Genüsse

Ein außergewöhnlicher Event verlangt natürlich auch nach außergewöhnlicher Kulinarik. Es lockten Gerichte wie Hexenbrühe (Kürbisgulasch), Graf Dragulasch (Moorochsen-gulasch) oder Spinnennester (Käsespätzle).

Dank des Besucherrekordes konnten auch in der Gastronomie neue Rekorde erreicht werden: So wurden etwa 210 Portionen der Hexenbrühe aus den Kesseln geschöpft werden. Mehr als 12.000 Portionen Pommes frites (3 Tonnen) wurden verkauft und über 1.000 Häferl Punsch aller Art getrunken. Vom Klassiker Langos wurden 4.000 Stück ausgegeben. Beliebt waren auch kleine Leckereien wie Maroni, von denen 40 kg gebraten wurden, und 1.400 Stangen Zuckerwatte, die gedreht wurden.

„Mehr als einen Tag Pause gönnen wir uns auch nach diesem Event-Marathon nicht. In drei Wochen geht es schon wieder weiter mit unserem Weihnachtszauber im Familypark. Der findet aufgrund der äußerst positiven Resonanz heuer ebenfalls doppelt so lange statt – nämlich an zwei Adventwochenenden. Von 3.11. – 2.12. und von 7. – 9. Dezember zeigen wir uns dann wieder von einer ganz anderen Seite – sehr beschaulich und idyllisch, um die Menschen so richtig in Weihnachtsstimmung zu bringen“, erklärt Ulrike Müller, Parkdirektorin.

Kontakt PR: Mag. Lisa Wagner-Körmendi, 02685/ 677-125, l.wagner@familypark.at

Weiter zur Galerie

26.09.2018

Halloween im Jubiläumsjahr

lese mehr

Bereits in den vergangenen Jahren erfreute sich das Halloween Event im Familypark stetig wachsender Beliebtheit bei Jung und Alt. Davon zeugen Besucherzahlen über der 25.000er Marke.

Neuheiten 2018

Heuer setzt man in bekannter Manier wieder eines drauf: Der Event findet mit 10 Veranstaltungstagen gleich mehr als doppelt so lange statt wie bisher. Außerdem wird es erstmals ein großes Zirkuszelt außerhalb des eigentlichen Parkareals geben, in dem das Showprogramm mit Kinder- und Abendvorstellungen präsentiert wird. Damit können heuer ca. 600 Gäste pro Show, geschützt vor Wind und Wetter, unterhalten werden. Die Besucher können sich wieder auf ein einzigartiges Showprogramm mit internationalen Artisten, Sängern und Tänzern freuen. Auch die schaurig-schöne Parade durch den Park wird natürlich nicht fehlen.

Blutspendeaktion

Besonderer Clou am 31.Oktober: Von 11-13 und 14-18 Uhr stehen die Vampire des Roten Kreuzes vor dem Eingangsbereich mit dem Blutspendebus bereit, um freiwilligen Opfern das Blut abzuzapfen. Als Dankeschön für den Aderlass bekommen alle Spender einen Gratiseintritt in den Park.

Auch die Burgenländische Landesregierung unterstützt die Aktion und mehrere Mitglieder haben bereits zugesagt, ihr Blut für den guten Zweck zu spenden.

Pressetermin um 11 Uhr beim Blutspendebus.

Selbstverständlich ist auch im Park selbst wieder für Unterhaltung pur gesorgt, ein Großteil der Attraktionen* sind bis spät in die Nacht geöffnet und entlang der Wege begeistern zahlreiche gruselige Überraschungen, tolle Beleuchtungseffekte und aufwändige Dekorationen.

Wie in den vergangenen Jahren sind kindgerechte Verkleidungen der Gäste willkommen. Es wird gebeten, auf zu furchterregende Maskierungen (zb Latexmasken) zum Wohl der Kinder zu verzichten. Der Park behält sich das Recht vor, diese Maskierungen am Eingang abzulehnen. Auch im Park wird kontrolliert!

Öffnungszeiten:

26.10. – 4.11.2018

Die Öffnungszeiten und Showzeiten variieren. Die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programmüberblick.

Eintrittspreis von 3-99 Jahren: € 24,00

Eintritt mit der Jahreskarte frei!

* Die Kroko-Wasserbahn ist geschlossen. Aus Sicherheitsgründen werden manche Kletterbereiche bei Einbruch der Dunkelheit gesperrt.

Über den Familypark

Der Familypark der M. Müller Ges.m.b.H in St. Margarethen im Burgenland ist Österreichs größter Freizeitpark. Auf einem Areal von mehr als 145.000 m² bietet der Park Attraktionen in vier unterschiedlichen Themenwelten: Erlebnisburg, Bauernhof, Märchenwald und Abenteuerinsel. Außerdem verfügt der Freizeitpark über 17 verschiedene Gastronomie-Bereiche. Während der Saison werden über 250 Mitarbeiter in den Bereichen Fahrattraktionen, Gastronomie, Gärtnerei, Technik und Verwaltung beschäftigt. 2017 verzeichnete der Familypark von April bis Dezember eine Besucherzahl von 622.000 Personen und konnte insgesamt 24.000 Jahreskarten ausstellen. www.familypark.at

Kontakt PR: Mag. Lisa Wagner-Körmendi, 02685/ 60707-1205, l.wagner@familypark.at

Weiter zur Galerie

08. März 2018

Familypark - 50 Jahre Spaß und Abenteuer

lese mehr

1968 von Erwin Müller gegründet, übernahm 1984 Sohn Mario Müller den Familienbetrieb. Er hatte die Vision, aus dem beschaulichen Ausflugsziel einen Themenpark zu machen. Das war der Startschuss für ein einzigartiges Pionierprojekt in der österreichischen Tourismuswirtschaft. Heute zählt der Familypark zu den Leitbetrieben des Burgenlandes, pilgern doch in der etwa 8-monatigen Saison mittlerweile über 620.000 Gäste in das Familienparadies mitten in der Urlaubsregion Neusiedler See.

Komm. Rat Mario Müller, Eigentümer des Familyparks

„Seit 50 Jahren führen wir unseren Familypark mit Herz und Leidenschaft. Am Anfang war es natürlich eine Herausforderung, als absoluter Pionier in Österreich einen Freizeitpark nach modernen Ansprüchen aufzubauen und seine Visionen zu realisieren. Aber der Erfolg hat uns Recht gegeben und wir sind stolz auf unser Lebenswerk. Wir sehen unser Jubiläum aber auch als Auftrag, an der weiteren Entwicklung der Parks zu feilen und am Puls der Zeit zu bleiben.“

Neuheiten zum Jubiläum

Auch für das Jubiläumsjahr werden wieder zahlreiche Neuheiten geplant, die ab Mitte April in Betrieb sein werden. Das nostalgische Märchenkarussell ist eine Hommage an die Ursprünge des Parks. Hier kann man auf einer der wunderschönen Tierfiguren Platz nehmen oder die Runden in einer sanft schaukelnden oder drehenden Gondel genießen. Auch der historische Kern des Parks, der Märchenwald, wird 2018 in neuem Glanz erstrahlen.

Rasanter geht es beim neuen Almjodler am Bauernhof zu. Bei dieser Freifall-Attraktion geht es für Groß und Klein im schnellen Wechsel hoch auf 8 Meter und wieder hinunter. Das bringt den einen oder anderen sicher zum Jodeln!

In der Gastronomie sind mit dem „Saftladen“ und der „Backstube“ zwei neue Stationen geplant, die das kulinarische Angebot mit frisch zubereiteten Obstsäften, Smoothies, Waffeln und Kuchen bereichern sollen.

Saison 2018:

24. März – 26. Oktober

24. März- 30. September: Täglich 9 – 18 Uhr (Kassa/Einlass bis 17 Uhr)
1.- 26. Oktober: täglich 10 – 17 Uhr (Kassa/Einlass bis 16 Uhr)

Tagesticket regulär: 24 Euro

Kinder unter 3 Jahren gratis!

Sonderveranstaltungen:

31.3. – 2.4.2018: Ostern im Familypark

Der Osterhase besucht kurz nach Saisonstart Parkmaskottchen Filippo und bringt für kleine Gäste österliche Überraschungen mit. Auch seine Freunde, die lustigen Stelzengeher sind wieder mit dabei. Bei einem Ostereier-Suchspiel im Märchenwald kann man als Hauptpreis 4 Jahreskarten gewinnen.

Juni – August: Lange Sommerabende

An fünf Samstagen im Sommer feiert der Familypark gemeinsam mit seinen Gästen das 50-jährige Jubiläum. Besucher können bis 20 Uhr die Attraktionen wie Götterblitz, Waldexpress und Almjodler genießen und sich von einem wechselnden Rahmenprogramm unterhalten lassen.

(Die genauen Termine werden auf www.familypark.at bekanntgegeben)

26.10. – 4.11.2018: Halloween im Familypark

2018 wird im Familypark gleich mehr als eine Woche lang Halloween gefeiert. Österreichs größte Halloween-Party für Familien wird diesmal von Vampiren beherrscht und wird kleine und große Gruselfreunde mit toller Deko, unterhaltsamen Shows und vielen Überraschungen begeistern.

Über den Familypark

Der Familypark der M. Müller Ges.m.b.H in St. Margarethen im Burgenland ist Österreichs größter Freizeitpark. Auf einem Areal von mehr als 145.000 m² bietet der Park Attraktionen in vier unterschiedlichen Themenwelten: Erlebnisburg, Bauernhof, Märchenwald und Abenteuerinsel. Außerdem verfügt der Freizeitpark über 17 verschiedene Gastronomie-Bereiche. Während der Saison werden bis zu 230 Mitarbeiter in den Bereichen Fahrattraktionen, Gastronomie, Gärtnerei, Technik und Verwaltung beschäftigt. 2017 verzeichnete der Familypark von 1. April bis 11. Dezember eine Besucherzahl von 622.000 Personen und konnte insgesamt 24.000 Jahreskarten ausstellen. www.familypark.at

Kontakt PR: Mag. Lisa Wagner-Körmendi, 02685/ 60707-1205, l.wagner(at)familypark.at

Weiter zur Galerie

13. Dezember 2017

Weihnachtszauber beschließt erfolgreiches Jahr im Familypark

lese mehr

Auch heuer lockte das funkelnde Lichtermeer von 7. – 10. Dezember über 16.000 Besucher in den weihnachtlich geschmückten Familypark. Mehr als 6000 Lämpchen und 300 LED-Fluter verwandelten den Freizeitpark in eine zauberhafte Welt, die für strahlende Augen nicht nur bei den Kindern sorgte.

Buntes Rahmenprogramm

Aufgrund der niedrigen Temperaturen konnte die Achterbahn Rattenmühle leider nur zeitweise in Betrieb genommen werden. Dennoch erfreuten sich die Gäste an den weihnachtlich dekorierten Attraktionen und genossen zum Beispiel die Fahrt mit dem neuen Waldexpress oder der Traktorbahn.

Für Kinder fand dreimal täglich eine Weihnachtsshow mit Tanz, Artistik und viel Musik statt. Gemeinsam mit Parkmaskottchen Filippo und seinen Freunden konnten sie mithelfen, das Geheimnis der Weihnacht zu lüften. Anschließend sorgte die leuchtende Parade durch den Park für große Begeisterung bei den Gästen.

Ihre Weihnachtswünsche konnten Kinder wieder in den Christkindl-Postkasten werfen oder dem Weihnachtsmann in seiner Hütte einen Besuch abstatten. Die beliebten Weihnachtsfiguren auf Stelzen gehörten ebenso zum Weihnachtszauber wie die stimmungsvolle Weihnachtsmusik und verführerische Düfte von Maroni- und Punsch. Apropos: In der Gastronomie wurde heuer beispielsweise über 1300 Portionen Maroni, 800 Baumstriezel und 700 Ofenkartoffel ausgegeben. Außerdem wurden 400 Häferl Kinderpunsch und 200 Häferl Glühwein ausgeschenkt.

Christbäume & Verkauf

700 Christbäume wurden von einem Biobetrieb aus der Buckligen Welt geliefert und im Park in Szene gesetzt. Damit die Bäume auch nach dem Event einen sinnvollen Zweck erfüllen, können diese von 15.- 17. Dezember im Familypark zu einem Sonderpreis erworben werden. Damit kann man sich ein Stückchen Weihnachtszauber nach Hause holen.

Parkdirektorin Ulrike Müller: „Der Weihnachtszauber war wieder ein besonders stimmungsvolles Finale unseres Familypark-Jahres. Wir konnten unseren Besucherrekord vom vergangenen Jahr halten, obwohl das Wetter es uns heuer nicht immer leicht gemacht hat. Der Sommer teilweise sehr heiß, der September verregnet, Sturm zu Halloween und kalte Tage jetzt im Dezember. Ich denke uns ist es trotzdem gelungen, unseren Gästen eine unvergessliche Zeit im Familypark zu schenken. Auch wir möchten uns für die Treue unserer Besucher und die vielen positiven Rückmeldungen bedanken.“

Saison 2018

2018 ist für den Familypark ein ganz besonderes Jahr – der Park feiert sein 50-jähriges Jubiläum.1968 eröffnete Erwin Müller, der Vater des heutigen Besitzers, den beschaulichen Märchenwald nahe des Römersteinbruchs, wo er als Bildhauer arbeitete. Heute ist der Familypark der größte Tourismusbetrieb des Landes und investiert jährlich siebenstellige Beträge in den weiteren Ausbau.

Für das Jubiläumsjahr sind sowohl neue Attraktionen, eine neue Gastronomie als auch Investitionen in die Infrastruktur des Parks geplant. Mehr Infos zu den einzelnen Neuheiten werden im Frühjahr 2018 bekanntgegeben.

Die Jubiläumssaison startet am 24. März 2018.

Über den Familypark

Der Familypark der M. Müller Ges.m.b.H in St. Margarethen im Burgenland ist Österreichs größter Freizeitpark. Auf einem Areal von mehr als 145.000 m² bietet der Park Attraktionen in vier unterschiedlichen Themenwelten: Erlebnisburg, Bauernhof, Märchenwald und Abenteuerinsel. Außerdem verfügt der Freizeitpark über 16 verschiedene Gastronomie-Bereiche. Während der Saison werden bis zu 230 Mitarbeiter in den Bereichen Fahrattraktionen, Gastronomie, Gärtnerei, Technik und Verwaltung beschäftigt. 2017 verzeichnete der Familypark von 1. April bis 11. Dezember eine Besucherzahl von 622.000 Personen und konnte insgesamt 24.000 Jahreskarten ausstellen. www.familypark.at

Kontakt PR: Mag. Lisa Wagner-Körmendi, 02685/ 677-125, l.wagner(at)familypark.at

Weiter zur Galerie